Ovivo
Ovivo
Wasseraufbereitungsanlagen für Eloxalverfahren

OVIVO® Pur

Zum Beispiel, beim Anodisieren werden großen Mengen an Säure verwendet. Ohne ein zuverlässiges Säurerückgewinnungssystem fallen erhebliche Abwassermengen an, die eine Aufbereitung erfordern. OVIVO Pur ist die perfekte Lösung für die Säurerückgewinnung, es senkt die Betriebskosten und optimiert die Lebensdauer von Prozesschemikalien.

OVIVO Pur reduziert das Abfallvolumen ohne den Einsatz zusätzlicher Chemikalien. Die Anlagen können direkt an der Prozesslinie aufgestellt werden, da sie komplett gekapselt sind.

In einigen Industriezweigen, wie z.B. der Aluminiumindustrie, werden für die Oberflächenbehandlung große Mengen an Säure benötigt. Säure-, Wasser- und Energieverbrauch sowie die Minimierung des Abwasservolumens sind die wichtigsten Punkte in diesem Industriebereich.

Mit dem kontinuierlichen Regenerations- und Reinigungsprozess von OVIVO Pur müssen die Eloxalbäder nicht mehr abgelassen und durch Neuansatz ersetzt werden. Dadurch entfällt ein Grossteil der Abwasserbehandlungskosten, die für die Neutralisierung mit Natronlauge oder Kalkmilch aufgewendet werden müssen. Zusätzlich werden die Kosten für den Neuansatz des Prozessbades mit Schwefelsäure eingespart.

Weitere wichtige Merkmale und Vorteile von OVIVO Pur sind:

  • Reduzierung des Abwassers um bis zu 50 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen.
  • Das Design von OVIVO Pur ermöglicht eine 100-prozentige Kapazitätserweiterung. So kann zum Beispiel das Modell OVIVO Pur 50 ohne zusätzliche Investitionen auf die Kapazität einer OVIVO Pur 100- Anlage erweitert werden.
  • Geringere Kosten für Energie und Chemikalien beim Anodisieren
Ovivo verwendet ein spezielles Anionenaustauschharz, um die Metallsalzen von der Säure zu trennen. Bei der Aufbereitung einer Säure bzw. des Eloxalbads wird die freie Säure durch das Harz zurückgehalten, während die Metallsalze den Ionenaustauscher passieren können. Bei der Regeneration  des Harzes mit Wasser wird die Säure freigesetzt und in das Prozessbad (Eloxalbad) zurückgeführt. Die Metallsalze werden abgereichert und der Abwasserbehandlung zugeführt. Dieser Prozess wird kontinuierlich wiederholt, bis die Anlage abgeschaltet wird. 
Die aufzubereitende Säure vorfiltriert und im Pufferbehälter zur Volumenkontrolle aufgefangen. Die gefilterte Säurelösung wird durch die mit einem speziellen säurebindenden Harz gefüllte OVIVO Pur – Ionenaustauschersäule gepumpt. Bei diesem Prozess wird die Säure durch das Harz zurückgehalten, und die Metallsalzlösung durchgelassen und in die Abwasserbehandlungsanlage abgeleitet.
Enthärtetes oder vollentsalztes Wasser, das zuvor zur Volumenkontrolle im Wasserbehälter gespeichert wurde, wird im Gegenstrom durch die OVIVO Pur -Ionenaustauschersäule gepumpt. Bei diesem Prozess wird die vom Harz zurückgehaltene Säure freigesetzt und in das Prozessbad zurückgeführt. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis die vorgegebene Anzahl an Zyklen oder Betriebszeit erreicht ist.

Ovivo verwendet ein spezielles Anionenaustauschharz, um die Metallsalzen von der Säure zu trennen. Bei der Aufbereitung einer Säure bzw. des Eloxalbads wird die freie Säure durch das Harz zurückgehalten, während die Metallsalze den Ionenaustauscher passieren können. Bei der Regeneration des Harzes mit Wasser wird die Säure freigesetzt und in das Prozessbad (Eloxalbad) zurückgeführt. Die Metallsalze werden abgereichert und der Abwasserbehandlung zugeführt. Dieser Prozess wird kontinuierlich wiederholt, bis die Anlage abgeschaltet wird.

Die aufzubereitende Säure vorfiltriert und im Pufferbehälter zur Volumenkontrolle aufgefangen. Die gefilterte Säurelösung wird durch die mit einem speziellen säurebindenden Harz gefüllte OVIVO Pur – Ionenaustauschersäule gepumpt. Bei diesem Prozess wird die Säure durch das Harz zurückgehalten, und die Metallsalzlösung durchgelassen und in die Abwasserbehandlungsanlage abgeleitet.

Enthärtetes oder vollentsalztes Wasser, das zuvor zur Volumenkontrolle im Wasserbehälter gespeichert wurde, wird im Gegenstrom durch die OVIVO Pur -Ionenaustauschersäule gepumpt. Bei diesem Prozess wird die vom Harz zurückgehaltene Säure freigesetzt und in das Prozessbad zurückgeführt. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis die vorgegebene Anzahl an Zyklen oder Betriebszeit erreicht ist.

Für weitere Informationen laden Sie bitte die Produktbroschüre herunter.